Zu meinen Bilder:

 

Makrofotografie

Meine Makrofotografien führen in das Geheimnis der Formen und Farben der Natur. Es entstehen neue unerwartete Welten.

Mehrfachbelichtungen

Bei Studienaufenthalten in Goa beeindruckte mich das dort besonders klare und intensive Licht. Durch die Mehrfachbelichtung kann ich dieses Phänomen künstlerisch in meine Fotografie umsetzten,


fotoGRAPHIE

Um meine Bilder auf eine andere und neue Art zu gestalten und damit der Phantasie noch mehr Möglichkeiten zu geben, bearbeite ich sie im Nachhinein in Form und Farbe. Ich nenne dies fotoGRAPHIE.


Auszüge aus der Rede von Frau Prof. Dr. Ursula Klaschka anlässlich der Ausstellung "Wundersame Welten" von Brigitte und Günter Leber im September 2013:

"Günter Lebers Makroaufnahmen sind überwältigend schön.
Es ist erstaunlich, was Günter Leber durch Belichtung mit verschiedenen Lichtquellen und die geeignete Auswahl des Bildausschnittes von pflanzlichen und tierischen Objekten geschaffen hat.
Günter Lebers Titel, wie „Vertrauen“, „Hoffnung“, „Geheimnis“ deuten an, welche großen Themen für den, der wie er den Blick dafür hat, in den oft winzigen biologischen Strukturen angelegt sind.

 Es ist gar nicht wichtig zu erkennen, welche Pflanze, welches Tier und welchen Teil davon Günter Leber überaus gekonnt ausgewählt hat,

 

sondern es ist für den Betrachter wichtig, sich ergreifen zu lassen von der Schönheit und die Farben und  Formen zu „erleben“.

Mit Titeln wie „außerirdisch“ oder „in anderem Licht“ überschreitet Günter Leber sogar die irdischen Grenzen, und es gelingt ihm, mit der Darstellung von kleinen biologischen Formen den Blick in das Weltall zu richten und die „Wundersamen Welten“ dort zu thematisieren. Die Natur ist das Schönste, was es gibt auf der Welt, man muss nur Augen haben, sie mit Liebe zu sehen. Machen Sie sich darauf gefasst, dass Günter Leber auch Sie mit seinen Makroaufnahmen in die Lage versetzt, dass Sie Schönheiten der Natur im Anschluss nach dem Ausstellungsbesuch in Ihrem Alltag selbst entdecken können."

 



Bei einem Aufenthalt mit Künstlern in Goa beeindruckte mich das dort ganz besondere Licht und die klar gezeichneten Schatten. Das war der Beginn der neuen Bildserie "Mehrfachbelichtungen".

 

Mittagssonne

 


Die Bilder dieser Serie sind graphische Gestatltungen meiner Fotografien.

Ich nenne sie "fotoGRAPHIE"


 Drei Welten


GÜNTER LEBER 

 

- geboren in Albbruck am Hochrhein

- Rektor i.R. an der Realschule Löffingen

- lebt und arbeitet in Löffingen und in Konstanz

 

 

seit dem Jahr 2000:

- Fotokurs beim Fotografen Arek Sawko

- Fotokurse an der Europäischen Kunstakademie Trier

  bei Götz Grainer und Klaus Bach

- Fotoworkshop mit Manfred Baumann

- ZEN-Fotokunst-Seminar bei Jo Fahl

 

 

Mitglied im

Kunstverein Löffingen

 

Mitglied bei der

Künstlergilde Donaueschingen

 

Mitglied im

Kunstverein Konstanz